Ein Tool, das hilft, die regionale Wirtschaft stärker zu vernetzen

erfolgreich wirtschaften im Kreis Gütersloh

Mit der Social Media Plattform „erfolgreich-wirtschaften-gt.de“ hat firmenvernetzen.de UG nun ein Onlineprodukt gelauncht, das nicht nur eine Art Schaufenster derWirtschaftsregion Kreis Gütersloh darstellt.

Erfolgreich-wirtschaften-gt.de bietet exzellenten Mehrwert und geht weit über eine reine Informationsplattform hinaus: Teilnehmende Unternehmen  können miteinander Kontakt aufnehmen und sich über das integrierte Referenz-System miteinander verbinden.

referenzen

Die so gesammelten Referenz lassen sich auch auf der eigenen Unternehmenswebsite darstellen.

Wer Kooperationen anbahnen möchte, kann die integrierte Suchfunktion nutzen, mit der sich Hersteller und Anbieter spezifischer Produkte oder Dienstleistungen im regionalen Umfeld finden lassen.

suchbox

Wer noch nicht fündig wird, sollte unter „Marktplatz“ ein eigenes Gesuch formulieren. Erfahrungsgemäß melden sich recht schnell die ersten Anbieter.

Die Magie sozialer Vernetzung auf Stadtebene und auch auf regionaler Ebene ist Gegenstand vieler Erörterungen und wissenschaftlicher Untersuchungen. Interessant in diesem Zusammenhang ist die Vorlesung von Prof. Dr. Matthias Kiese zu Cluster und Netzwerken an der Ruhr Universität Bochum (Stadt- und Regionalökonomie).

In diesem Beitrag geht es sehr anschaulich um die positiven Wirkungen von vernetzten Strukturen, an vielen Punkten dargestellt an Zusammenhängen wie man sie in einem prototypischen Cluster, nämlich im Silicon Valley findet.

Mit erfolgreich-wirtschaften-gt.de hat die Wirtschaft im Kreis Gütersloh nun ein Tool zur Verfügung, das die Bestrebungen zu stärker Vernetzung beschleunigen kann. Offen ist das kostenlose Angebot für alle Firmen mit Sitz im Kreis Gütersloh. Die kostenlose Registrierung ist nun jederzeit möglich:

http://erfolgreich-wirtschaften-gt.de/index.php/users/usersignup

Vernetzung und Kooperation von Unternehmen im lokalen Raum – bringt das was?

Die Frage, ob und wie es sich auswirkt, ob in einer Region ansässige Unternehmen miteinander kooperieren, ist auch wissenschaftlich untersucht worden: „Die Fähigkeit lokaler Akteure zur Kooperation spielt eine Rolle bei der Etablierung von Metropolregionen, mit denen die Wettbewerbsfähigkeit der beteiligten Städte verbessert werden soll“.

Weiterlesen

Was macht die Firma „Firmenvernetzen.de UG (haftungsbeschränkt)“?

Die Idee

Das neugegründete Unternehmen Firmenvernetzen.de ist als haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft konzipiert worden. Ziel des Unternehmens ist die Entwicklung einer Plattform, mit der es möglich sein wird, dass Firmen jeder Größenordnung, Facharbeitskräfte und auch Praktikumsstellensuchende aus einer Wirtschaftsregion stärker miteinander vernetzt werden.

Das Team

Die Gründer von Firmenvernetzen.de UG (haftungsbeschränkt) sind Softwareentwickler, Produkt- und Marketingmanager sowie Webdesigner mit langjähriger Erfahrung, die jetzt all ihre Erfahrung einbringen, um „from scratch“ ein neues Softwareprodukt herzustellen, das die Idee im Web verwirklichen kann. Wir arbeiten hart daran, noch 2012 die Software vom Alpha- ins Betastadium zu bringen, damit schon Anfang 2013 der öffentliche Betatest beginnen kann.

Unser Ziel 

Unsere Mission ist es, ein praktisches, schlankes und effizientes Softwareprodukt vorzustellen, das hilft, Kontakte zu benachbarten Unternehmen aufzunehmen, ganz gezielt neue Investitionen jeglicher Größenordnung im lokalen Markt zu realisieren und Unternehmer aller Art in einem Wirtschaftraum besser miteinander ins Gespräch zu bringen. Denn: Die Erfahrung zeigt, dass oft alteingesessene Firmenchefs die Aktivitäten der Neugründungen unmittelbarer Nachbarschaft nicht kennen oder dass Ausschreibungen in überregionalen Medien platziert werden müssen, obwohl der perfekte Lieferant oder Dienstleister vielleicht nur wenige Kilometer weit weg ist.

Unsere Plattform liefert Features und Tools für effiziente Kommunikation, mehr Sichtbarkeit nicht nur im regionalen Markt  und bietet die Chance, den Bedarf Vorleistungen, Material oder Fachkompetenz vor Ort zu decken.

 

Regionale Produkte im Supermarkt

Das Motto „buy local“ ist nicht nur für Bioläden und den städtischen Wochenmarkt relevant, auch große Supermarktketten setzen offensichtlich verstärkt auf Lebensmittelprodukte, die aus der jeweiligen Region stammen. Der Beitrag vom Handelsblatt/ DW berichtet über eine Kooperation eines mittelgroßen landwirtschaftlichen Betriebs, der Milch produziert und es schafft, Milch mit einem höheren Erlös als üblich an  edeka zu verkaufen.

http://www.handelsblatt.com/video/made-in-germany/neue-strategie-regionale-produkte-mischen-supermaerkte-auf/7478988.html.